Armbrustschützen-Gesellschaft Steinhausen

Im Jahre 1883 war Steinhausen ein stilles Bauern- und Handwerkerdorf. Die Einwohnerzahl dürfte um die 400 betragen haben. Wichtigste Nebensache war damals das Schiessen. Die Erwachsenen taten es mit den Vetterligewehren, die Jungen mit den Bollinger Armbrusten. In der Bauernstube zur "Oele" fanden sich eines abends ihrer Zehn zusammen und gründeten die Armbrustschützen-Gesellschaft. Der erste Präsident hiess Josef Werder.

Anlässlich der 95. Generalveraammlung im Jahre 1978 konnte Präsident Toni Rüegg zum Ehrenmitglied ernannt werden. Seit 25 Jahren führt er mit Umsicht als Präsident den Verein und hat damit, wie schon sein Vater, der Gesellschaft und dem Schützenwesen Ausserordentliches geleistet.

Adresse

  • Name: Jakob Wyss
  • Funktion: Präsident
  • Adresse: Eschfeldstrasse 3
  • PLZ / Ort: 6312 Steinhausen
  • Telefon: 041 740 22 38

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.